Hello, Guest the thread was 605 called and contains 13 replays

last post from TurboMicha at the

3d Druckgehäuse "Heavy Duty", für Stabilen aussenbetrieb mit 24 Stunden Akkulaufzeit!

  • Entwicklungsziel war ein Sehr Stabiles gehäuse, mit extra Langer Laufzeit.


    Akku: Der Action Markt hat dauerhaft USB Powerbanken mit 10000 mAh im Angebot, für um dei 12€
    https://www.action.com/de-de/p/3201855/re-load-powerbank/

    Davon braucht man drei Stück, nach dem Kauf erstmal alle drei zu 100% aufladen.
    Die Gehäuse sind verklebt, also Liebevoll auf ca.40-50 Grad erwärmen und sehr vorsichtig an der Naht Knacken um die Zellen zu gewinnen.
    Nach einigen Messungen kann ich bestätigen, das die Zellen ehrliche 9,5-9,8ah Haben.


    Die Zellen in die untere gehäuseschale Legen (DIe Anschlussdrähte sicher isolieren).

    Auf die Oberseite Schaumgummi Doppelseitiges Klebeband Kleben und obere Schutzfolie abziehen.
    Nun beim ersten anlauf richtig den Akkudeckel auflegen und vorsichtig die Zellen andrücken das sie gut verfklebt sind, ein 10cm Langer streifen pro Zelle reicht.

    Es darf niemals die Akkufolie beschädigt werden, sonst hat man ein Tischfeuerwerk, also vorsichtig arbeiten!


    Das BMS für drei Zellen wird auf die Oberseite geklebt, ich empfehle dafür Klassic Pattex, Temperaturfest und Nicht elektrisch leitend.


    Beim Verkabeln mit äusserstervorsicht und nur immer einem unisolierten Kabel/Lötpad arbeiten, den Rest immer Isolieren, mit Klebeband abdecken.
    Die Zellen Liefern bis zu 100A Kurzschlussstrom, also Feuerwerk bei Kurzschluss Garantiert!

    Wenn alles verkabelt ist, das BMS mit Gewebeklebeband Isolierend abdecken.

    Als Anschlusskabel für das uStar Board wurden fertige JST Stecker im 2,54mm Raster gewählt.


    https://www.ebay.de/itm/194196796394

  • Es wurden ein paar kleinigkeiten gegen die Ursprüngliche Hersteller Planung geändert.


    1. Ein 1,3" OLED Display statt 0,96" (Geänderte Reihenfolge Anschlusspins, gemeinerweise GND und +3,3V

    Deutlich besser abzulesen dank der Größe.


    2. Einsatz eines 5,6 Displays, kein 5,0 Rückfahrkamera Display.

    im Vergleich deutlich Größeres Bild da keine 16/9 Bildverluste.
    Display Elektronik auf die Rückseite des Displays geklebt, nicht die Sensible Folienleitung durch die Leiterplatte gefädelt und unter dem uStar Board die Display Elektronik irgendwie befestigen.


    3. Die Scheiss "Wabbel " Silikon feuerknöpfe gegen zwei normale Taster Ersetzt.

    4. Einsatz anderer Lautsprecher, mit geschlossenen Gehäuse, deutlich Besserer Klang wie die geplante lösung.


    5. Alle Anschlüsse mit JST Steckern umgesetzt, so ist das Zerlegen kein Problem, für Wartung und Reparatur.



    Anschluss vom Akkupack



    Geschlossener Lautsprecher von unten


    Geschlossener Laufsprecher von Oben aka Brüllwürfelchen


    Anschluss 1,3" OLED display


    Anschluss Feuer und Feuer2 Taster


    Anschluss Display nur mit CVBS nicht S-Video


    Pfostenleiste Raspberry Pico ohne Kunstoffleiste für ultra flache montage (Spart 2,6mm Bauhöhe!, der Raspberry ist das Höchste Bauteil auf dem uStar Board

  • Die Akkublende wird mit Senkkopfschauben M3 x12mm verschraubt.

    Die Löcher sind vom durchmesser so ausgelegt, das die Schrauben im Gehäuse formen!



    Die uStar Leiterplatte wird schräg ins Gehäuse eingesetzt und im bereich der Pi1541 Taster wird eine Blende eingeschoben.

    Die Leiterplatte wird später durch die Oberschale verschraubt.



  • In die Oberschale wird das OLED Display für die Pi1541, sowie das 5,6" Display für den C64 und die beiden Feuertaster mit Heißkleber eingeklebt.

    Da die Klebeverbinungen erfahrungsgemäß sehr stark auf 3d Druck sind, wird nur sehr wenig kleber benötigt.


    Leere Oberschale


    Vorbereitete Feuerknöpfe




    Alles Montiert, die Steuerelektronik vom Display wurde mit Heißkleber auf die Rückseite geklebt, das verhindert das beim Arbeiten die hochempfindliche Folienleitung belastet wird, unter dem nachteil das der Display Rahmen 4mm höher werden musste.

  • Matthias war so nett noch eine Blende für die Tastertur zu machen,incl. der Funktionstasten.


    Bei Meinem 3d Druckgehäuse muss oben und unten ein bisschen was wegeschliffen werden, sonst passt sie nicht.



    Beim China mann habe ich für die Mindestbestellmenge grad 5 Stück bestellen müssen, ich habe also noch vier stück zum abgeben :)
    ggf einfach bei mir Melden!



    Die Tastatur Leiterplatte wird nur auf die Taster gelegt und später von der Oberschale auf Postion gehalten!

    Durch die Schwimmende Befestiung wird ein klemmen der Tasten verhindert.

  • Danke AREA51HD für den tollen Bericht .

    So wird aus dem uStar64 ja schon ein richtiger Handheld . :op_007:

    Eine ADMIN schläft nicht er ROOT

  • Hier der Vergleich zwisch 5" Rückfahrkamera Bild in 16:9 und 5,6" in 4:3.

    Die 0,6" machen sehr viel in der Bildgröße aus, wegen den 16:9 verlusten





    Wenn in den nächsten Tagen hier Jemand laut "Hier" schreit, würde ich den Deckel nochmal für das Display anpassen.
    Persönlich halte ich es nicht für sinnvoll, da das Bild des 5" Bildschirms kaum größer ist wie beim µHeld

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!