Hello, Guest the thread was 3.9k called and contains 38 replays

last post from Boulderdash64 at the

Homeautomatisierung ( und eine Gartenleuchte mit Extras )

  • Da es nicht ins Schema passt...

    Vielleicht hat ja IRGENDJEMAND Erfahrungen, oder Ideen, was und wie man hier was Vernünftiges aufbauen kann...


    Mein Problem: der Weg zum Grundstück führt über das Nachbargrundstück und der ist nachts sehr dunkel... Rechts ein hoher blickdichter Zaun, links eine dichte Hecke - da sieht man sehr wenig...
    Also habe ich 10 LED-Leuchten montiert, die am Klemmkasten nahe des Gartentors angeklemmt sind und mit 230V betrieben werden. Ebenso ist dort die Briefkastenbeleuchtung über einen kleinen 24V Trafo angeschlossen.
    Aber natürlich soll Beides nicht ständig leuchten - also habe ich gleich einen Dämmerungsschalter angeschlossen, der seinerseits die Lampen und das kleine 24V Netzteil anschaltet, wenn es dunkel wird und ausschaltet, wenn wie Sonne wieder aufgeht...

    Soweit funktioniert das Ganze auch - ABER... Warum soll die Wegbeleuchtung eigentlich die ganze Nacht leuchten? Also vielleicht alles besser über einen Zeitschalter steuern?

    Ist aber auch nicht wirklich gut - denn entweder muss ich ständig die Zeiten der Jahreszeit anpassen, oder im Winter gehen die Lampen erst an, wenn es lange schon finster ist, oder im Sommer leuchten sie zusätzlich zur Sonne...


    Also habe ich beides kombiniert: Die Zeitschaltuhr gibt den zeitlichen Rahmen vor - 17-23 Uhr und 05-07 Uhr - in diesen Zeiten gibt sie Spannung auf den Dämmerungsschalter - der DANN prüft, wie hell es ist? Im Winter wird er meistens dann auch die Lampen gleich ein und zum Morgen auch nach Ablauf der Zeiten sie wieder ausschalten - im Sommer gehen die Lampen erst gegen 22 Uhr an und morgens bleiben sie vielleicht sogar komplett aus.


    Eigentlich eine gute Lösung - nur spinnt seit kurzem meine Verschaltung. Die Lampen gehen NUR abends an, morgens aber gar nicht mehr, oder sie bleiben komplett aus und werden nie eingeschaltet... Keine Ahnung, was das Problem ist?!
    Habe alles ausgebaut und auf dem Tisch einzeln und in Kombination ausprobiert - aber da geht alles, wie gewohnt - wieder zurück im Schaltkasten das gleiche Spiel wie zuvor - mal gehts, mal gehts nicht... Und eine kleine, aber nicht ganz unwichtige Funktion fehlt... Die Möglichkeit, über einen externen Taster die Beleuchtung kurzzeitig für bspw. 5 min in der Zeit zwischen 23 und 5 Uhr mal zu aktivieren...


    Meine Frage wäre HIER folgende: kennt jemand vielleicht "Schalter" oder "Timer", die quasi die "Eierlegende Wollmilchsau" hierfür sind?
    Zeitschaltuhr mit mehreren Schaltzeiten, die gerne auch EINFACH zu programmieren/ändern gehen darf, in Kombination mit einem Dämmerungsschalter, der o.g. Funktionalität bietet UND einem externen Eingang für kurzzeitige Aktivierung des Ausgangs...


    Wichtig dabei auch: aktuell ist alles in einem kleinen Klemmkasten auf einer Hutschiene montiert: Dämmerungsschalter, Timer, Netzteil, Kabelklemmen... und dort sollte es auch wieder reinpassen, wenn es tatsächlich so ein Universalschaltgerät geben sollte?!?


    Gruß

    Oliver

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • Also aktuell scheint meine Schaltung wieder korrekt zu funktionieren - das mit dem Treppenlichtautomaten ist ne gute Idee - wobei die Bauform der eines Timers ja gleicht - von daher würde grundsätzlich beides gehen, WENN ich mehr Platz hätte - also Zeitschaltuhr mit Dämmerungsschalter in einem schmalen Gehäuse wäre da die Voraussetzung - ODER ich muss meine Klemmen reduzieren, aber wo und wie verbinde ich dann die Leitungen? Habe eh schon einige WAGO Klemmen drin... - ein Teufelskreis!!

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • Hallo,


    So richtig helfen kann ich nicht.

    Ich mache das zu Hause alles mit Homematic.

    Das wird bestimmt für diesen Einsatszweck etwas overkill .

    Da gibt es Schalterzeiten die sich an den Sonnenuntergang anpassen . So braucht man die Zeiten zwischen Sommer und Winter nie ändern .

    Ob es sowas , ohne so eine HomaticZentrale von einem anderen Hersteller gibt weiß ich nicht , da müsste man noch mal forschen .


    Gruß Martín

    Eine ADMIN schläft nicht er ROOT

  • Ich verwende HomeAssistant mit einem RPI4. Deconz Stick und Lampen mit ZigBee. Sowie viele Komponenten von Osram und Ikea. Klappt Prima. Auch mit Tasmota ESP32 oder ESP01 lässt sich das machen. Einfache Steuerung über Alexa geht damit auch.

    Aber cassy-de ist was das angeht sehr bewandert.

  • Gibt es Bilder von dem Klemmkaste?

    muss ich mal machen - kann etwas dauern, weil die nächsten Tage ich nicht bin zuhause - um das mal mit Yodas Worten zu sagen...

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • Boulderdash64

    Changed the title of the thread from “Was völlig anderes... - Gartenleuchte mit Extras” to “Homeautomatisierung ( und eine Gartenleuchte mit Extras )”.
  • Oh man, wenn ich das so alles lese, was ihr da macht, werde ich richtig neidisch - auch haben will...

    Da fällt mir auch gerade noch was ein... Ich habe mir da 3 Schalter gekauft:

    mit der schlüssigen Bezeichnung: Festnight Smart Schalter Wifi, USB DC5V Drahtloses Relaismodul APP-Fernbedienung Smart Home Zeitschalter für Zutrittskontrollsystem Inching/Selbsthemmung

    mein Problem DAMIT ist: ich kriege sie nicht ins WLAN rein. Angeblich soll man dort die Tasmota Firmware drauf flashen können, damit sie nicht mehr nach China telefonieren - aber da gehhts schon los - ich muss mal schauen, aber MEINEN 3 Schaltern fehlen die Pins, die man üblicherweise zum Flashen benötigt - das Bild oben ist nicht von meinen, sondern von amazons Symbolbild - MEINE muss ich nochmal fotografieren und dann hier einstellen. Und der 2. Haken - es gibt dazu eine Kurzinformation zur Einbindung ins WLAN - aber auch die funktioniert nicht... Ich habe sie auch mal ronduc (F64) gegeben, aber ihm ist es auch nicht gelungen. Vielleicht haben wir beide den gleichen Fehler gemacht und daher ging es dann nicht?! Aber ich denke mal nicht, dass alle 3 Stück defekt sind. Es WIRD irgendwie gehen - aber wie??


    Daher meine Frage an Euch Experten: hattet Ihr damit schon mal zutun? Kennt Ihr Euch mit DIESEN Schaltern vielleicht sogar aus und wenn ja - traut sich jemand zu, das mal auszuprobieren a) Tasmota zu flashen und b) dann ins WLAN damit?


    Wäre natürlich auch eine Variante, die Beleuchtung dann per Handy einzuschalten - nur reicht das WLAN dummerweise nicht bis zum Tor...

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • Hallo Boulderdash64 ,


    das wäre auch schon mein Lösungsvorschlag für dieses Problem gewesen. Ich habe hier reichlich SONOFF Basic, Wandschalter Touch und etc... mit ESP Easy und auch Tasmota geflashed, je nachdem, was besser gepasst hat. Denn alles läuft dann nachher zusammen im MQTT-Server und wird dann mit Node-Red gesteuert und visualisiert. (Wenn's interessiert, mache ich gerne mal Screenshots) HA cassy

    Ich kann Dir gerne anbieten, bei den widerspenstigen Modulen behilflich zu sein, es scheinen aber keine SONOFF Originale zu sein. Aber solange diese mit einem 8266 bestückt sind, bekommen wir die Dinger auch mit ESP Easy oder Tasmota (<- für Dich hier besser) an den Start und ins WLAN.


    Warum Tasmota hier: Du kannst dort den Längen- und Breitengrad per Weboberfläche eintragen und somit ist der Dämmerungsschalter schon drin (per Software). Und die Schaltzeiten noch programmiert und einen externen Taster oder per App, und schon ist der beleuchtete Zugang zum Haus kein Problem mehr.


    Mache mal Foots von den Schalter-Dingern und packe mal Infos dazu, dann läuft auch der Hase bald rund.


    Have fun ;)


    Chris cassy-de

  • Hallo Boulderdash64


    ich hab's gerade mal mit einem SONOFF Basic R1 versucht. Den hatte ich mit einem neuen, größeren Flash ausgestattet. Yupp, Fummelarbeit, aber geht - hier blau umrandet, jetzt mit 4M.


    WICHTIG !!!!!! NIEMALS das Programmieren unter Netzspannung versuchen !!!!!

    Immer den ESP aus dem Programmer mit Spannung 3,3V versorgen.




    Gelb umrandet, das ist hier bei dem Basic R1 der Stecker / die Buchse zum Flashen. Die muss man einlöten, ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich, manchmal sogar innerhalb eines Typs.


    Am Einfachsten ist das Flashen mit dem Tasmonizer:


    https://github.com/tasmota/tasmotizer


    Ich arbeite hier mit Mac OS X, keine Probleme soweit.



    VOR DEM Flashvorgang muss man den ESP8266 in den Bootmodus bringen, dazu das Gerät von den 3,3V trennen, den Taster drücken und gedrückt halten, dann die Spannung 3,3V wieder einschalten / einstecken.


    Dann ein beherzter Klick auf "TASMONIZE !" und die Balken sollten durchlaufen. Ich habe hier die deutsche Firmware gewählt.

    Hiernach den ESP neustarten, diesmal ohne die Taste zu drücken. Der ESP geht nun in den AP-Modus, wird quasi selbst zu einer Art "FritzBox", mit der man sich verbinden kann.

    So man dies tut, öffnet sich eine Captive Portal Seite des ESP, auf der man sein eigenes WLAN aussucht SSID und das dazugehörige Passwort eingibt. Dazu hat man zwei Minuten Zeit, also nicht trödeln.

    War dies erfolgreich, dann meldet sich der ESP beim eigenen Netzwerk an, die IP kann man dann beim WLAN-Router abfragen (Friztbox - Übersicht der Netzwerkgeräte)


    Konnektieren via Browser, et voila:



    Dort kannst Du dann einfach die Zeiten zum Ein- und Ausschalten einstellen, die Längen- und Breitengrad konfigurieren und ggfls. das auch von der Ferne via WLAN aktivieren .


    Have fun. ;)


    Chris. cassy-de

  • Bei Dir klingt das so einfach - an sich finde ich das Thema Home-Automatisierung total spannend, aber früher wollte ich das immer über eine SPS machen, weil ich die wenigstens programmieren kann und da sie autark arbeitet auch keine Gefahr besteht, dass sich jemand über irgend ein Netzwerk da rein hackt...
    Aber irgendwie bin ich völlig davon abgekommen...

    Was das "Dämmerungsschalten" angeht, wären bspw. meine 4 el. Rollläden der Dachfenster ne gute Idee - scheitert aber daran, dass die von VELUX sind und ein komplett eigenes System haben... die werden auch programmiert, jedes hat eine eigene Fernbedienung, aber wenn man DIE in ein modernes System einbinden will, müsste man den AUF / ZU Funkbefehl der jeweiligen Fernbedienung abgreifen und dann quasi eigenständig senden - oder die Fernbedienungen über 2 kleine Zylinder mechanisch jeweils "fernbedienen" :/ Auf jeden Fall SEHR aufwändig denke ich mal.

    Diese Schalter, die ich da habe, waren damals bei amazon direkt verlinkt auf ne Seite, auf der stand, DASS und WARUM man sie auf Tasmota umflashen sollte - aber beim durchstöbern einiger Foren und Anleitungsseiten waren sich die Schreiber irgendwie einig, dass MEINE Schalter nicht flashbar wären... Was ich mir aber auch wieder nicht vorstellen kann - wie soll das aktuelle Programm sonst rein gekommen sein? Aber vor dem umflashen wäre es ja schön gewesen, sie ÜBERHAUPT erst mal im WLAN zu finden - und auch das klappte nicht...

    Also DA wäre ich Dir cassy-de für Unterstützung schon dankbar!


    Was mich an MEINER aktuellen Konfiguration stört - 4 Rollläden, 3 Funksteckdosen (klassisch) und 4 Steckdosen von LEDVANCE - ja, oder besser NEIN, mehr gibts bei mir (noch) nicht - für JEDES Teil braucht man entweder eine eigene Fernbedienung, die garantiert IMMER im falschen Zimmer liegt, oder jeweils eine eigene App - da hat man dann schneller alles per Hand an- oder abgeschaltet, als das dann per Handy gemacht ist und irgendwo möchte man ja auch Energie sparen und nicht noch extra welche verbrauchen, um ständig einen Rechner laufen zu lassen, der WLAN braucht und Strom, um alles zu bedienen...
    Aber ich fürchte mal - da gibts keine andere Lösung?

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • Hallo Boulderdash64 ,


    die Sache mit der Homeautomation ist ein Gebiet von der Bandbreite des Golfstroms, gefühlt. Dort zu sagen: DAS ist DAS "Beste System", dagegen ist alles andere schlecht - dies würde ich mir nie erlauben zu behaupten. Denn ein jeder hat andere Vorstellung, was er mit seinem System machen möchte, wie er wohnt (EFH, Mietwohnung) und wie groß der Geldbeutel ist.

    Ich habe vor nunmehr über zwanzig Jahren mit der Homeautomation angefangen. Und die verschiedenen Evolutionen und zweimal Revolutionen (alles raus, alles neu) mussten auch erst einmal etabliert und dann auch den Mitbewohnern (Frau, Kind) kundgetan werden. Denn gerade der WAF (woman acceptance factor) ist nicht ausser Acht zu lassen. Und Sicherheit und Ausfallkonzept sowieso.

    OK, viel Text, aber ich denke, wir beide sind da primär auf der gleichen Wellenlänge unterwegs.

    Meine Konstellation (vereinfacht)


    "Server"

    Raspberry Pi 4 - Docker Container (darin) - MQTT-Server und Node Red


    "Clients"

    SONOFF Module, auch per 433MHz-Funk (z.B. auch Kerui D026), dann mit der RF Bridge, die ESPs alle auf ESP Easy oder Tasmota umgeflashed und per MQTT angebunden.


    That's it.

    OK, noch vier Ventile von ELV per Bluetooth und die Überwachung des Solarsystems, aber das ist zunächst nur Beiwerk.


    Wichtig ist - Du hast es selbst schon betont - es soll einfach und intuitiv sein. Was nützt mir die schönste App fürs Handy, wenn ich für jedes System eben deren App öffnen muss. Es soll einfacher werden, nicht komplizierter.


    Deshalb ist mein Ansatz: ALLES in EINER Datenbank alias Broker MQTT, und die Logik in Node Red programmieren. Und plötzlich sieht man, dass es für z.B. die ELV Thermostatköpfe genau die benötigte Node in NodeRed bereits gibt. Cool, ich brauche keine neue, teuere Hardware sprich Gateway zu kaufen, ich mach's per Software.



    Und somit könntest Du auch die Velux hierüber steuern, auch automatisch (wenn zu heiss / zu viel Sonne -> Rollläden zu bis auf 20%) Das kostet dann nix mehr, das wird in Software gelöst.

    Aber das sollte das Endziel sein. Zunächst einmal die WLAN-Schalter an den Start bringen.


    Also entweder mal gute Fotos von der Vorderseite / Rückseite hier einstellen und ich schaue mal nach den Punkten zum Flashen. Oder die bekannten SONOFF Basic holen:



    ... und die dann flashen.


    Ich bin gerne behilflich, Du bist eingeladen zu fragen (gilt auch für die anderen, natürlich)

    Und wenn die Dinger dann im heimischen WLAN unterwegs sind, dann ein Raspberry Pi (es reicht zum Start auch ein alter RPI1) als Server in Betrieb nehmen, glaub' mir, mit jedem Flow bei Node Red wirst Du stolzer und sicherer.


    Have fun. ;)


    Chris cassy-de

  • Hallo cassy-de - bin gerade etwas im Stress mit diversen Planungen, geht bald zur Kur mit Kind, Auto gestern noch kaputt, Solaranlage will ich "aufrüsten", Brunnen im Garten muss erneuert werden, Fassade ebenso - also jede Menge OT-Kram... :(


    Foto von den Schaltern schicke ich, wobei ich jetzt erst mal überlegen muss, wo ich die eigentlich hingelegt habe...

    Was Du da schreibst von Servern und Clients und Software usw. ist mir gerade erst mal ein Buch mit sieben Siegeln. Grundsätzlich kann ich mit Computern ja ganz gut, aber wenn es dann um solche Anwendungen geht, übersteigt das meinen Horizont ein wenig...

    DAS sind so Sachen, die ich immer gerne mit jemandem zusammen mache. Wenn ich erstmal den Einstieg habe gehts, aber bis dahin... :S


    Einen WAF habe ich aktuell nicht, da ich ja alleine im Haus wohne, abgesehen von meinem Kind alle 10 Tage etwa für 10 Tage - aber den interessiert das derzeit noch nicht... Von daher kann ich da alles so machen, wie es mir gefällt, nur sind eben aktuell nicht überall an Türen und Fenstern schon Kabel für Sensoren und Antriebe verlegt, die Alarmanlage arbeitet mit Funk und da komme ich auch nicht ran oder rein... Wobei deren Sensoren ja schon interessant wären...


    Also wie Du siehst - ein undankbares Feld mit mir... :(

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • Hallo Boulderdash64 ,


    die Familie und das Leben gehen vor, definitiv. Lass Dich nicht stressen, das tägliche Leben (und mit Kinder auch das nächtliche ) gehen vor, das geht mir genauso.

    Gerne, wirklich gerne helfe ich Dir beim Einstieg. Das ist immer schwer, da erst einmal den Anfang zu finden. Ich hatte gerade einen Arduino-Einsteiger-Kurs für zwei Kollegen abgehalten. Die kamen von der SPS-Seite und wollten "mal was neues Cooles".

    Ausgerechnet von dem Älteren, bei dem ich die meisten Zweifel hatte, bekomme ich täglich Updates, was er schon alles wieder umgesetzt hat.


    Also, melde Dich, wenn es wieder bei Dir passt. Mein Angebot steht.


    Alles Gute, genieße die Zeit mit dem Kleinen, die werden so schnell groß (meine macht demnächst den Führerschein :S)


    LG und (wichtig!)


    Have fun ;)


    Chris cassy-de

  • "Server"

    Raspberry Pi 4 - Docker Container (darin) - MQTT-Server und Node Red


    "Clients"

    SONOFF Module, auch per 433MHz-Funk (z.B. auch Kerui D026), dann mit der RF Bridge, die ESPs alle auf ESP Easy oder Tasmota umgeflashed und per MQTT angebunden.

    Ich glaube ich hatte auf Deiner HomePage noch nen Screenshot vom Fhem Server gesehen .


    Da hatte ich mit angefangen , hatte damals FS10 und FS20 Komponenten .


    Dann kamen noch Homematic Komponenten dazu . Irgendwann wurde mir das zu umständlich und ich habe die gesamten Homematic Teile auf ne CCU3 .. OK ist nen Tinkerboard mit dem Elv Charly Teil und Raspimatic drauf .


    Das läuft aber echt gut und ist ein wenige einfacher einzurichten .


    Der FEHM Server ist aber auch noch da, macht aber nicht mehr so viel damit. Den habe ich auch schon lange nicht mehr angefasst .


    Gruß Martin

    Eine ADMIN schläft nicht er ROOT

  • Das sowieso, Familie geht vor.

    Aber aus dem Gröbsten ist meiner schon raus - daher keine schlaflosen Nächte :D

    Danke für das Angebot mit der Hilfe - nehme ich gerne an!

    Und SPS-Erfahrung habe ich auch ein wenig, auch wenn ich überwiegend 8-Bit Assembler (Omron) und Kontaktplan (Omron, Siemens, Mitsubishi) programmiert habe :/

    Was die Zeit betrifft - naja, das schwankt stark - wenn mein Sohn bei mir ist, dann nahezu Null, ansonsten etwas über Null :P

    Aber das stimmt auch - die Zeit rast nur so dahin - da muss Einstein sich geirrt haben - sie ist nicht relativ, sie ist nur relativ SCHNELL vorbei...


    Sorry, für die geistigen Froschsprünge gerade - das mit den Velux-Jalousien und mit einbinden hab ich so gar nicht kapiert... Wenn Du jetzt noch sagst, die Sensoren der Alarmanlage kriegen wir auch da rein, dann fehlen mir die weiteren Worte :)


    So, aber erst mal Nachtruhe - ist schon schpäääät!


    Schöne Grüße

    Oliver

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • Habe die Schalter zwar immer noch nicht gefunden und damit auch nicht fotografieren können, aber ich habe ein Bild gefunden, was ich schon mal vor längerer Zeit davon gemacht habe:



    Aber die Rückseite hab ich natürlich NICHT gefunden ;(

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!