Hello, Guest the thread was 662 called and contains 6 replays

last post from Emwee at the

Let it blink! Oder nur mit RGB ist es erst richtig cool...

  • Der eine oder andere kennt ja meine kleine Kirmesbude:


    Ich möchte nun aber noch einen RGB-LED-Streifen haben der das ganze unterstützt, bzw. ggfs. bei einem anderen 64er ins Gehäuse eingepflanzt wird.


    Basis ist das Projekt:

    https://github.com/justcallmek…-FastLED-Music-Visualizer


    Anstatt dem Arduino Uno habe ich einen Nano-Clone genommen, einfach um Platz zu sparen und weil von den Nano-Clones hier so ein paar noch von rumflogen.


    Leider scheint das ganze (noch) nicht ganz so zu funktionieren wie ich es mir vorstelle:

    - das Audiosignal vom 64er ist zu schwach, aber:

    - ich habe für das bereits verbaute Mäusekino einen Mini-Verstärker einbauen müssen (weil... - Audiosignal vom 64er zu schwach ;) )

    -> jetzt ist das Signal zu stark, gut mit ein paar Widerständen habe ich es soweit korrigiert das man am LED-Streifen endlich die Ausschläge sieht (nur 5MOhm... o_O)

    -> k.A. wie ich das anpassen kann, ich muss mich dochmal in den Source-Code einlesen und endlich mal versuchen zu verstehen wie so ein Arduino programmiert wird

    -> Stromversorgung muss noch geklärt werden, irgendwie hat der 64er keinen USB-Anschluss :P

    Aktuell schaut es so aus:


    Ich werde da jetzt die nächsten zwei/drei Wochen vermutlich nicht weiter dran arbeiten können, aber bis dahin kann ich mir weitere Gedanken machen :D


    ==================

    Kurios: beim ersten Aufbau, ohne Eingangssignal flackerte der LED-Streifen schon munter rum... als ich dann die Widerstände testweise zwischenklemmte und ein Audiosignal drauf gab wurden die Ausschläge stärker je näher ich mit meiner Hand dem Aufbau kam - ohne das ich es berührte: fast wie ein Detektor der immer stärker ausschlägt je näher er einem Objekt kommt.

  • wurden die Ausschläge stärker je näher ich mit meiner Hand dem Aufbau kam

    ..das klingt aber verdächtig nach einem offenen Eingang? - die Schaltung ist doch sicher für ein Stereo-Signal gedacht? ..hast du dann den Ton vom 64er an beide Eingänge gelegt- oder nur an einen?

  • Ich nutze Mini-Mono-Verstärker ( http://www.amazon.de/gp/product/B07VH77MCN/ ), aber davon nutze ich tatsächlich nur einen der Eingänge.


    Und an einem Ausgang von dem hängt mein Mäusekino, am anderen Ausgang habe ich den LED-Streifen gehängt (gehabt). Die eigentliche Schaltung von dem LED-Streifen ist Mono, da gibt es ja nur ein Kabel dass das Audiosignal abgreift.

    Meinst ich sollte den zweiten (offenen) Eingang mit dem genutzen brücken?

  • wenn das Mono-Verstärker sind... warum haben die dann überhaupt 2 Eingänge? :/

    Meinst ich sollte den zweiten (offenen) Eingang mit dem genutzen brücken?

    aber ja - wenn es nen zweiten Eingang gibt und der "unbeschaltet" ist, dann floatet er halt wild in der Gegend rum ..da kann man auch prima elektrische Felder in der Wohnung suchen - isn bissl, wie Wünschelruten-laufen ^^

    würde ich brücken - dann sollte der Effekt weg sein


    edit:

    hab ne schöne Zeichnung dazu gefunden:

    http://ae01.alicdn.com/kf/HTB1ea5RKkyWBuNjy0Fpq6yssXXak.jpg

    sieht also eher so aus, als ob die "beiden" Eingänge eh auf die gleiche Leiterbahn gehen ..die dürften schon gebrückt sein :thumbup:

    ..aber in dem Schaltbild rechts wird ein Rückkoppel-Kondensator empfohlen - mach doch mal 10nF da rein?


    edit2: bei AliErpress kosten die Dinger grad mal 35ct. :?: ..wie KANN man sowas für dieses Geld überhaupt herstellen? 8|

  • Der kleine Verstärker ist eh sehr merkwürdig habe ich gemerkt:

    Schließe ich noch was am zweiten Eingang an (überbrücke ihn)... ist er "tot" - es kommt kein Audiosignal raus.


    Am zweiten Audioausgang kommt nur wirres Signalwirrwar... da hatte ich auch die LED-Leiste angeschlossen, schließe ich die am ersten an sind die Ausschläge an der Leiste im Takt der Musik, nur noch zu extrem.


    Ich schau mir das mal mit dem Kondensator an.


    35ct? Das ist doch eigentlich nicht möglich...

  • Schließe ich noch was am zweiten Eingang an (überbrücke ihn)... ist er "tot" - es kommt kein Audiosignal raus.

    Exakt so wurde die Schaltung konzipiert: Das ist ein MONO-Verstärler:


    ICQUANZX 5Pcs XPT8871 5V 5W 1A Einkanal-Mono-Digital-Audio-Verstärkerplatine


    so steht aus auch bei Amazon, und das lese ich auch aus dem Schaltbild. Die Verwirrung rührt vielleicht von den zwei Eingangs-Pins.

    Erklärung (ihr habt es euch schon gedacht): Der ander ist MASSE. Und wenn ich den Eingang auf Masse lege -> tot. Also zumindest stumm. Kaputt geht da nix.

    Also schauen, das der Audioausgang auch tatsächlich am heißen Eingang liegt.


    Also auf dem oberen der beiden Audio Input.


    ..aber in dem Schaltbild rechts wird ein Rückkoppel-Kondensator empfohlen - mach doch mal 10nF da rein?

    Stichwort Boucherot-Glied. (Versprochen! Das ist nix Versautes !!! Das Teil nennt man wirklich so)


    http://www.elektronik-kompendi…lic/schaerer/endstu_p.htm


    Da mal nach unten scrollen mit zum Punkt:


    Das Boucherot-Glied

    Erster Leserbeitrag von Christian Heiling (Infineon)

    Ich möchte Dir einen kleinen Nachtrag zu Deinem Elektronik-Minikurs mit dem Titel Gegentakt-Endstufe ohne Ruhestrom: Die praktische und verzerrungsarme Anwendung vorschlagen. Darin ist nämlich das, meiner Meinung nach nicht ganz unwesentliche, R-C-Glied - bestehend aus R6 (47 Ohm) und C3 (22nF) - nicht dokumentiert.



    Ist eine Art Schutzschaltung, die bei hohen Leistungen und guten Klangwerten durchaus Sinn macht, ...

    ... bei dieser Mini-Schaltung, ähh, nun ja, wie soll ich's sagen, obsolet.


    Bei Fragen einfach gern wieder melden..



    Have fun. ;)


    Chris. cassy-de


    .




  • Whow, besten dank für die Erklärung!


    Gut, damit ist geklärt warum er schweigt sobald was am zweiten Eingang klemmt.


    Am zweiten Ausgang kommt immer nur "irgendwas", aber egal - es ist Mono und ich bekomme genau das eine Signal raus was ich brauche!

    Mein "anderes" Problem wird wohl eher dann am Arduino liegen, wie die Signale ausgewertet werden, dafür... muss ich wohl irgendwie den Quellcode verstehen lernen :D

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!