Hello, Guest the thread was 300 called and contains 11 replays

last post from ch1ller at the

Hilfe bei 3D-Druck - Gehäuse SC126

  • Moin Moin,


    Ich glaube, unter euch sind Experten für 3D-Druck…


    Ich bin gerade an einem gänzlich anderen Projekt dabei.

    Eine Z80 SBC Variante des RC2014 Systems - SC126 auf Basis eines Z180

    https://smallcomputercentral.w…-z180-motherboard-rc2014/


    Aber darum gehts eigentlich nicht ;)


    Auf Thingiverse habe ich dazu ein tolles Gehäuse gesehen und es mir in China drucken lassen.

    https://www.thingiverse.com/thing:4333850/files


    Leider passt ein Teil überhaupt nicht - da ich davon keine Ahnung habe, habe ich es natürlich vorher nicht bemerkt…

    Die STL Datei für das TopCover hat viel größere Ausmaße, als das bottom Cover.

    Ich hänge die beiden Dateien mal an

    SC126TopWithFDv3.stl

    Sc126_EnclosureBottomV2.stl


    Besteht eine Möglichkeit, das umzudesignen?

    Habe aber nur Zugriff auf die STL…

    Habe mal versucht, den Autor auf Thingiverse zu kontaktieren, das Design ist aber 2 Jahre alt und es gibt auch nix neueres von dem Autor…


    VG

    Michael

    „Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs“ (The Blues Brothers)

  • Es gibt jetzt natürlich mehrere Möglichkeiten

    1. du lässt dir den Deckel für "ohne Floppy" drucken, er passt augenscheinlich

    2. du möchtest den Deckel mit Floppy


    ich habe da mal ein bisschen improvisiert

    die Position/Lage des Halters für die Floppy müsste noch angepasst werden um die Befestigungslöcher zu setzten ...



    Jetzt müsstest du dein Floppy in den Halter (SC126_FDD_Shell) schrauben und von der Vorderkante des Floppys zum Halter messen, dann kann man die Position innerhalb der Oberschale festlegen. Sicherheritshalber auch noch mal die benötigte Ausschnittsgröße des Floppys messen.



    Jetzt aber noch zum wichtigsten ... passt der Rest zusammen? Oder kommt die nächste Schwierigkeit?

  • Ja cool :thumbup:

    Das sieht doch schonmal super aus.


    Ja, Floppy soll mit rein, den Deckel „für ohne Floppy“ hab ich garnicht erst drucken lassen.


    Ich versuche mich die Tage mal an einem provisorischen Zusammenbau - Die Platinen sind noch nicht da, geschweige denn aufgebaut.

    Aber die braucht es ja wohl erstmal nicht.

    Geht ja erstmal nur um die Anbauposition des Floppy-Halters.

    Das werde ich testen und messen.


    Danke schonmal :thumbup:

    „Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs“ (The Blues Brothers)

  • Habe schnell mal die Floppy in den Halter geschraubt - das passt.

    Obwohl das Oberteil ja zu breit und zu lang ist, sind die dort am Floppy Ausschnitt vorhandenen Löcher für den Halter genau passend.

    7mm von der vorderen Aussenkante entfernt.

    Dann jeweils 110mm in der Breite auseinander und 150mm in der Länge


    Anbei ein paar Photos





    Warum bei dem Oberteil die „Nasen“ zum Verbinden mit dem Unterteil an den Außenseiten sind und nicht vorne und hinten, erschließt sich mir auch nicht.

    Evtl hat der Autor noch ein zweites, viel größeres Gehäuse geplant und die Dateien verwechselt…

    „Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs“ (The Blues Brothers)

  • Warum gibst du mir nicht das Maß welches ich "gefordert" habe?

    siehe drittes Bild.

    - schraube das Floppy in den Halter und messe von der Vorderkante des Floppys zur makierten Fläche des Halters.

    - mache ein Foto seitlich des Halters mit eingeschraubter Floppy, damit ich sehen kann wie du die Floppy eingeschraubt hast.

    - als Bonus kannst du noch die Höhe des Steges unterhalb des Floppy messen (drüfte geschätze irgendwo Richtung 8mm gehen)

    dann ist alles ganz einfach, jedenfalls für mich

  • Sorry, hatte nicht verstanden, was du genau gemeint hast.

    Hier die Photos der eingeschraubten Floppy:





    Die drei Befestigungslöcher passen genau auf die drei Gewinde (habe nur vorderen zwei Schrauben gesetzt)


    Der geforderte Abstand ist 9mm (Fläche 1 zu Fläche 2 in Deinem Bild 3)


    Meinst du mit „Höhe des Steges „ quasi die Höhe von Fläche 2? Das sind so 3mm - die Floppy sitzt nicht ganz Plan auf dem Boden des Halters (der wölbt sich etwas) schließt aber Plan oben ab

    „Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs“ (The Blues Brothers)

  • Moin,


    So, die Oberschale, die Starquake ne designed hat, ist aus China eingetroffen

    Passt perfekt!


    Also quasi…


    Das Design ist 100% passend :thumbup:


    Aber das Gehäuse hat sich beim (oder nach dem Druck) etwas verzogen. Die langen Seitenwände Beulen sich etwas nach Außen. Sieht man auf dem dritten Photo.

    Nicht sooooo schlimm, sieht aber nicht optimal aus.

    Mal schauen, was ich da machen kann…


    Liegt wohl am Resin Druck

    Kann man da mit z.B. etwas Wärme (Heißluft) und leichtem Druck was machen, oder schmilz mir das Material dann weg?


    VG

    Michael

  • Ja, kannst mim ganz normalen Fön arbeiten und den Beulen entgegenwirken.

    Musst aber vorsichtig mit der Hitze sein... Das Resin wird relativ schnell weich...

    Hab das beim Systest64 Modul auch gemacht, da iss alles noch dünner und "empfindlicher".

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!