Hello, Guest the thread was 82 called and contains 4 replays

last post from Mad at the

PET 2001 erweitert mit 80 ZeichenKarte und 32kb Ram ( also ein CBM 3032 )

  • So , hier nun der letzte aus dem Konvolut den ich bei Ronny Mindlands gekauft habe .


    Technische Daten zum Pet 2001 / 3032

    • CPU: MOS 6502, 1 MHz
    • Ram: 32 KB
    • Grafik: 80 Zeichen, Monochrome ( über die zusätzliche Karte )
    • Erschienen 1977
    • Neupreis ca. 2900 DM


    Hier mal ein Prospekt zum 3032


    Flyer - Commodore CBM 3001 (09-79).pdf


    Den Rechner den ich habe hat aber keinen CBM Schriftzug oder Aufkleber , der wurde wohl von HEW umgebaut und umgelabelt :


    Der sieht so aus :





    das wilde Innenleben




    Dieser HEW 1001 CBM / PET hat einen 9" Monitor und sollte eigentlich funktionieren .. Tat er aber nicht ;)


    Bei einem ersten Test ist gleich ein Tantalkondensator auf der 12V Schiene explodiert .


    Also erst mal mit der Zerlegung begonnen ...


    Die Platine war auch ziemlich schmutzig so das ich den Pet komplett zerlegt habe und in der Dusche gereinigt habe .


    Also alle IC's raus und mit Reinigungsmittel eingeschäumt , dann einwirken lassen und mit einer weichen Bürste etwas gebürstet :D

    Dann gut abgespült, geduscht, und mit Druckluft so gut es ging das Wasser rausgelassen und danach bei 70°C in den Backofen mit Umluft für 3 Stunden .


    Das Ergebnis war ein fast neuer Rechner :thumbup:


    So sahen die Platinen danach aus :


    80 Zeichen Karte :



    Mainboard




    und hier sieht man die von Commodore gemachten Löcher die die einfacher Erweiterung des Rechner verhindern sollten .


    Bei diesem Rechner wurde der Speicher trotzdem erweitert mit der Fädeldraht .

    Sieht wild aus , funktioniert letztendlich aber .




    Ok, nun aber zum ersten Einschalten nach der Reinigung ..


    das Bild sieht so aus :



    Folgendes wurde mir mit auf den Weg gegeben zur Fehlersuche


    Quote from @Toast_r

    Das Bild sieht so aus, als wäre bei jedem zweiten Byte im Bildschirmspeicher das Bit7 gesetzt, das ist für die Invertierung zuständig.

    Lösch mal den Bildschirm, gehe mit dem Cursor eine Zeile runter, und frage den Inhalt der ersten Zeichen im Bildschirmspeicher ab:

    print peek(32768),peek(32769)

    Was kommt da raus?

    das kam 32 32 heraus



    Ich habe dann auf der 80 Zeichenkarte alle Chip's mit der RTC getestet und einen defekten74LS374, dem fehlte der Pin 19 entdeckt .



    Danach funktioniert der gute alte Rechner



    Und hier noch mal der Threat im Forum VzEkC zur Fehlerbehebung : https://forum.classic-computin…ederbelebung-hew1001-pet/


    danke für Eure Aufmerksamkeit :thumbup:

    Eine ADMIN schläft nicht er ROOT

  • die 80-Zeichen-Karte fänd ich ja für meinen 4032 auch interessant ...kriegt man sowas noch irgendwo her? ...oder meinst, du könntest da mal das Layout abzeichnen davon?

    Ob man die noch irgendwo herbekommt weiß ich nicht . Müsste man mal suchen, aber so richtig was drauf stehen tut da nicht .

    Layout abzeichen? Sowas habe ich noch nie gemacht . Könnte ich ja mal versuchen . Muss nur mal schauen mit welcher Software etc. da brauche ich dann man Tips und Tricks . Das wird aber etwas dauern .

    Eine ADMIN schläft nicht er ROOT

  • ..erstmal muss ich Helmut Proxa fragen - vielleicht hat er ja ein fertiges Layout bereits "in der Schublade" ;)

    Ja, mach das mal . Ich habe mal ein paar Fotos gemacht , auch auf nem LED Panel . Da kann man schon ganz gut was sehen.


    Hier mal ne kleine Auswahl


    mit IC‘s BS



    ohne IC‘s BS



    und noch mal als Detail geviertelt







    und mit LED im Hintergrund




    und nun die LS



    und hier noch mal, geviertelt






    und mit LED im hintergrund




    Da kann man bestimmt mit Starten . Wenn was ist klar ist kann ich das auch durchklingen .

    Eine ADMIN schläft nicht er ROOT

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!