Posts by csdragon

    gerade geschaut - uaah - da is ja echt eklige Siffe unter der Tastatur :D


    aber schädigt nicht das Wasser auch die Mikrotaster? ..ich hätt die jetzt eher mit Ethanol geputzt?

    Im nächsten Video werd ich die Tastatur nochmal komplett zerlegen... Der Einwand kam auch im Forum 64...

    Ich hab jetzt das SysTest64 nicht hier liegen - das liegt bei meiner Freundin...

    Ich seh da 2 primäre Aufgaben:


    1.: Effektiv fängt es aber schon mal damit an, ob am ProMicro überhaupt noch I/O Ports vorhanden sind, an die man Mess-Strippen hinbauen kann.


    2.: Wie schnell / ob man ne .hex Datei wieder in lesbaren Code umwandeln kann: Da bin ich leider kein Fachmann für!

    Weil effektiv wollen wir ja in den bestehenden Code eine zusätzliche Funktion einfügen...

    Und ich kann mir nicht vorstellen, dass Matthias uns den lesbaren Sourcecode einfach so überlässt...

    Und wenn man beides nicht (hin)bekommt, müsste man den Code komplett neu schreiben.

    Ich bin leider grade mit Shadow-aSc und Helmut Proxa schon dabei ne komplett andere Schiene zu fahren... Und die wird (zumindest) mich leider schon genug Zeit kosten...

    Wird auch in Richtung Reparatur von 8bit Hardware gehen...
    Tastköpfe usw. sind da z.B. auch geplant (nein... die Idee wird nicht geklaut... stand schon 2018 aufm Plan)...

    Das Ganze wird aber zum Großteil deutlich simpler, als das was hier geplant ist und auch deutlich universeller (nicht nur für den C64, sondern auch für den VC20, PET etc.)...


    - ich konnte nur Ideen einbringen und das Ganze ein wenig sponsern -

    Hab ich vor kurzem gelesen, wie die Sache lief... find ich echt doof...

    Der PLA Test ist Fake, der wird meistens auch bestanden wenn ich das Modul nur über USB Versorge.

    Oh super...

    Ja... orakeln trifft es leider in dem Fall dann sehr gut...

    Irgendwie echt schade!


    Nachdem der Raspberry Pico auf dem Markt ist, könnte man mit einem 5€ CPU Modul und nahezu unbegrenzten CPU und RAM Bumms auch den C64 Aktiv Testen, und nicht nur ein bisschen Lauschen und zu Orakeln ob es passt.

    Das ist auch das, was Helmut Proxa ganz oft bei den verfügbaren Sachen moniert: meistens wird halt eben nicht in Echtzeit getestet...

    D.h.: Wird ein RAM mit weniger Geschwindigkeit getestet KANN der funktionieren MUSS aber nicht...


    Ich seh schon... ich bleib bei den Reparaturen erst mal bei meinem Check64 und dem Testophon und nach und nach werden dann hoffentlich die Sachen von Helmut erscheinen...


    Ach ja: der RAM-Test wird glaub ich wenn ich mich recht erinnere über den Ultimax RAM-Check gemacht... Den hatte das Check64 schon integriert.

    Das hab ich ja oben schon gesagt: es kann der VIC sein, es kann aber auch der CPU, der PLA oder sogar allein schon der Schalter sein...

    Oder n Bauteil, welches dazwischen schießt... Generell zu sagen: wenn kein Bild kommt ist es 100% der VIC, ist einfach hirnrissig...

    ja... klar...

    "Super" Aussage im Forum!

    Wenn nix mehr kommt ist es der VIC..

    Und wenn's der nicht ist, dann der PLA..

    Und wenn's der nicht ist: der CPU...

    Vielleicht aber auch nur der Schalter? Usw. Usw.


    Ich glaube einfach, dass ein paar Leute da, die Ahnung haben, neben sich keine anderen Leute haben wollen, die auch reparieren / sich ran trauen... Sonst verlieren die ja evtl. noch ihre gottgleiche Stellung...

    Also... ich hab hier 2 C64 Boards, bei denen definitiv einiges im A... ist...

    2x fataler Kurzschluss...

    Werden wohl meine Repair-Videos 4 und 5...


    Was an dem SysTest64 nicht verkehrt ist: selbst wenn am C64 gar nix mehr raus kommt, dann wird am SysTest64 etwas ausgegeben...

    Die Idee ansich find ich echt top! In wie weit man dem vertrauen kann,muss ich noch raus finden...


    Aber ich muss an dem Projekt auch ein bisschen was monieren...

    Und 90% davon ist einfach: Fehlende Doku!

    - die Dokumentation ist verdammt spartanisch... Es fängt schon damit an, dass man ausprobieren muss, wie rum man die LEDs rein steckt...

    Ein kleines + irgendwo auf der Platine hätte gereicht...

    - Was macht man z.B., wenn man nen R/W Fehler bekommt? Geil wäre halt, wenn man nen Anhaltspunkte hätte, was man alles abklappern muss...


    Das BlinkenDiag Addon ist ebenso nicht gut beschrieben... Aber das ist es beim ursprünglichen Projekt auch sonst schon so! Wenn man keine Doku hat, wie man die LEDs zu deuten hat: was bringt einem dann die Lightshow?


    Leider das exakt gleiche Problem, wie bei axorps 4040 Schaltung: hat jemand raus gebracht, ohne vollständige Dokumentation...

    Und damit nur was für Profis, die wissen, wie man das Blinken zu deuten hat...

    Und die haben aber meist auch bereits ein Oszi etc. zu hause.


    Ach ja: und noch ein fataler Fehler: die Platine nicht anzuschrägen...

    Schaut euch Mal die ganzen alten und neuen Module an... Die haben alle angeschrägte Platinen...

    Und warum? Genau: um den Port zu schonen...

    Warum denkt Matthias an so was nicht?

    Exakt dieses. Eigentlich soll das 1 zu 1 ein C64 in einem FPGA Chip nachgebaut sein...

    Effektiv halt doch wohl nicht ganz... Sonst wäre mir die Mario Cartridge nicht durch gebrannt...

    So Jungs... nur ganz kurz:

    Nachdem wir unsere Server alle durchgecheckt haben nach dem Programm Log4j, welches ja gerade in den Nachrichten steht und sich eventuell zu der größten Sicherheitslücke aller Zeiten entwickeln könnte, habe ich unser Überprüfungstool (sorry, darf ich nicht raus geben) mal über meinen Windows-Computer laufen lassen...


    Die Sachen, bei denen ich es mir vorstellen hätte können, wie z.b. Cura waren nicht auffällig. Allerdings ist die Arduino IDE dabei aufgefallen... Diese nutzt das Log4j...

    Ich habe die bei mir jetzt erst Mal deinstalliert und warte auf den nächsten Patch...