Hello, Guest the thread was 348 called and contains 2 replays

last post from Miyagi1980 at the

Evil Dungeon (C64) - oder auch: wie ein Projekt eskalierte :-)

  • Zu Corona hab ich meinen C64 ausgegraben und während einiger beruflicher Hotelaufenthalte Abends angefangen BASIC zu lernen. Ich wusste als Kind nur die grundlgenden Befehle. Aber ich hab z.B. nie gewusst WAS ich da genau tue wenn ich LOAD"*",8,1 eingebe.


    Warum ,8,1 - das hab ich halt immer so eingegeben weil mein Onkel es mir gezeigt hatte. Ich wollte es verstehen, besser spät als nie :)


    Also mal mit BASIC und dem C64 auseinandergesetzt. Angefangen kleine Übungsprogramme zu schreiben. Und irgendwann dachte ich, hey das ist eigentlich garnicht so schwer. Ich mache ein Spiel draus. Und zwar eins nach meinem Geschmack, etwas das vorher in dieser Form auf dem C64 noch keiner gemacht hat. Die meisten C64 sind doch eher was für Joystickakrobaten, Plattformer, Arcade oder eben Textadventure. Nun, ich habe nichts gegen solche Spiele, aber da muss es doch auch noch andere Spielmechaniken geben. Eine Mischung aus Story, Taktik, Würfelglück und Rollenspiel. Ohne Hektik, ohne Highscore (ja es gibt auch Punkte bei mir, aber das sehe ich etwas anders als nen klassischen HIghscore). Ja, und nach nem Jahr etwa war es fertig und sollte eigentlich nur für die eigene Vitrine sein. Ich wollte so tun als hätte ich mein eigenes Spiel veröffentlicht, so mit Hülle, Cover und Handbuch.
    Dann kam natürlich die Phase des Betastetings und alle sagten mir das Spiel wäre erstaunlich gut und würde Spaß machen. Dann hab ich mich getraut es auch mal in diverse Kanäle zu posten und erhielt ebenfalls sehr positive Rückmeldung und die Nachfrage nach der Collectors Edition wurde größer... so fing das an. jetzt werkel ich mit großer Freude, aber leider viel zu wenig Zeit (kein Hotel mehr) an Teil 2 und die Leute fragen schon ob ich Vorbestllungen entgegennehme. Es ist irre.


    Wer es mal spielen möchte kann es sich hier herunterladen:


    EVIL DUNGEON (C64) by Gregor Schillinger (itch.io)


    Besonders stolz bin ich (technisch gesehen) auf den Lauftext mit Glimmeffekt. Hierbei habe ich zunächst schwarzen Text auf schwarzen Hintergrund geprintet und poke dann über diverse Schleifen die einzelnen Zeichen in verschiedenen Farben fortlaufend. Erst weiß und dann über hellgrau, mittelgrau zu Dunkelgrau. Ein netter Effekt wie ich finde.


    Code
    #### ZEICHENANIMATION/LAUFSCHRIFT
    2920 FOR I=55296TOLC:REM LC=LAST CHAR ON SCREEN
    2922 POKE I,1
    2925 IF I>55301 THEN POKE I-2,15:POKE I-4,12:POKE I-6,11:GOTO2936
    2930 IF I>55299 THEN POKE I-2,15:POKE I-4,12:GOTO2936
    2935 IF I>55297 THEN POKE I-2,15
    2936 IF I=56295 THEN POKE I-5,11:POKE I-4,11:POKE I-3,11:POKE I-2,11
  • im Grunde sind Peeks und Pokes ja nur Direktzugriffe und oft einfacher und schneller zu nutzen. Der einzige Haken ist, dass man alle Adressen erstmal recherchieren muss. Aber dafür haben wir heutzutage ja Suchmaschinen aber auch Bücher nutze ich. Und irgendwann kennt man dann einige schon welche man häufiger braucht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!