Posts by Emwee

    Das sieht Klasse aus mit der Zwischenbeleuchtung .


    Ich habe nur so gar keine Beziehung zu Atari‘s .

    Habe ich noch nie etwas mit gemacht .

    Habe ich früher auch nie, ich habe meine "Liebe" zu Atari auch erst im letzten Jahr so richtig entdeckt - gerade zum 2600er Konsölchen.


    wo kommt denn dieses 25MHz-Modul her? ..is das aus der Original-Konsole entnommen?

    Das gibt es u.a. bei Amazon - dient dazu das man die Konsole für PAL als auch NTSC Chips (bzw. Chip... ist ja nur einer zu wechseln) nutzen kann

    Matthias hat wieder was echt cooles sich ausgedacht, eine kleine Konsole auf Basis der Original Atari 2600-Chips.


    Ich übernehme mal die Features 1:1 von der Shop-Seite:

    - PAL/NTSC Norm umschaltbar (über Jumper)

    - S-Video (optionaler HDMI Ausgang als untere Platine erhältlich)

    - SID I/II Soundchips Option

    - FM YM3812 Soundchip Option

    - Extra RAM/Kernel im Speicherbereich 0x700-0x7FF

    - USB Midi

    - Internet über Ethernet

    - SDCard Slot zum Laden von Roms über das interne Menü

    - ROM/Softwareübertragung über USB möglich

    - Audio-Mix bzw. separate Audio-Ausgänge für SIDs (Klinke) und FM (Klinke)


    Wenn man die Platinen bestellt bekommt man das:


    Bestückt sehen die einzelnen (Haupt-)Platinen dann so aus:




    Und dann fertig zusammengesteckt haben wir das:




    Ich habe auch schon angefangen das ganze etwas optisch zu verzieren, natürlich darf eine "Zwischendeckbeleuchtung" auch nicht fehlen:



    Definitiv ist das nun eine Edel-Ausführung von C64.
    Ja, das ist es, andere (die Ladies) haben teure Handtaschen und/oder Schuhe... hier ists der C64 ;)


    Das ist das Ding, viele zucken erst zusammen und verschlucken sich - wenn die Leute dann aber in sich kehren und überlegen was sie an anderer Stelle an Geld in "irgendwas" investiert haben, dann ist das oft auch nicht weniger (aber für mich wiederum vielleicht nicht "nachvollziehbar").


    Hobbies kosten Geld... solange man dafür nicht den Fensterkitt statt vernünftiger Nahrung fressen muss... ist alles jut :D

    :P Das Board ist günstiger als das 466+ von dem eBay-Dealer *lach*


    Das 466+ würde ich auch gerne aufbauen, mal schauen ob/wann/wie/wo ich eins abgreife.


    Vielleicht packe ich - als Tagesbesucher - die beiden Eva-Rechner mal ins Auto.

    Hmmmm, sieht ganz danach aus als ob ich mal wieder eine Bestellung bei Uni64 loslassen muss :D

    Der Rechner bei "Tageslicht":

     



    Sagte ich schon das ich die Badges vom RetroBadgeMan liebe? :D


    Ist der Rechner fertig? Nein, die Tastatur wird noch ausgetauscht - ich hab da was in Auftrag gegeben, sobald die Tastatur da ist gibt es ein Update hier!


    Verbaut habe ich:

    - SIDKick

    - Keyman64 zum Umschalten der Kernals, Basics, Charsets, zum Auslösen vom Reset

    - VIC-II Kawari Large

    - Lüfter fürs Kawari

    - Lichtleiter fürs Auge :D


    Zum - vorläufigen - Abschluss die beiden Geschwister beim Posen für die Kamera, da war BluePearl aber noch in einem leicht anderen Status:

     


     


    ...to be continued ;)

    Im anderen Thread habe ich ja das EVO64-Board vorgestellt und das zweite Board von Auroscience erwähnt.


    Das EVO64 BluePearl "Prototype" board wurde auf Wunsch der Community released - die Leute wünschten sich ein Board das nicht ganz so mit Features vollgestopft ist, aber doch schon ein paar Modifikationen hat. Weiterhin sollte es weniger SMD, sondern mehr THT sein.


    Dem Wunsch kam Auroscience mit dem BluePearl nach, die Kernfeatures sind schon sehr nah am "EVO64" - der Preis ist aber deutlichst niedriger ;)


    Features:

    - Board ist angelehnt am 250407 / 250466 / ... Design

    - integrierter ClearVideo-Schaltkreis

    - Support für sämtliche VIC-II Chips (auch z.B. dem VIC-II Ersatz: Kawari)

    - Umschaltbar zwischen PAL/NTSC

    - Support für verschiedene SID-Chips (aber nur ein SID, im Gegensatz zum Evo64)

    - ESD-Schutz an den Ports
    - Multi-ROM-Support (hier noch aufgeteilt auf drei EEPROMs: Kernel, Basic, Char)

    - teilweise THT als auch SMD-Bauteile möglich

    - ein paar wenige Bauteile sind nur in SMD


    Für mich persönlich war das hier die erste SMD-Löterfahrung und tatsächlich auch das allererste Board mit dem ich insg. Probleme hatte (kein Bild, bestimmte Tasten funktionierten nicht) - die Probleme wurden aber dank ein paar User aus der Community (Discord-Channel) doch recht schnell gelöst.


    So, genug gelabert, hier ein paar Bilder vom dem Board wie man es bekommt:

     


     


    Auch das finde ich ein sehr schönes Board, tolles Finish...


    Ich habe dann mal angefangen es zu bestücken:

     


    Hier habe ich dann auch angefangen ein paar Dinge zu designen und drucken:

     


    Vom RetroBadgeMan bekam ich den passenden Aufkleber:


    Hier das Board beim ersten erfolgreichen Funktionstest:


    Die oben genannten Probleme waren zurückzuführen auf:

    - ein SMD-Baustein hatte nicht richtig Kontakt, das war der erste den ich aufgelötet hatte - nochmal auslösen mußte weil ich den falsch aufgelötet hatte... dabei habe ich eine Leiterbahn gefrickelt... (das war mein Bild-Problem)

    - ich hatte zwei SMD-Dioden falschrum aufgelötet (am Joystick-Port und am Audio-/Video-Port) - speziell die am Joystick-Port war dafür verantwortlich das einige Tasten nicht funktionierten (und entsprechende Bewegungsrichtungen vom Joystick)


    Das System im Plexilaser-Gehäuse... aber noch nicht final:

     

    Hier dann auch die Deckel für SIDKick und Kawari, wie beim EVO64.


    Für die EEPROMs kamen dann noch passende Aufkleber (und noch ein paar andere :D :(

     


    Kurioserweise wird bei diesem Board das Kawari zu warm und braucht zusätzliche Kühlung, deswegen habe ich den Deckel fürs Kawari umgestaltet, so dass man einen 30mm Lüfter seitlich anbringen kann:


     


    ...an dieser Stelle könnte ich nun fertig sein und das System so lassen wie es ist.


    Könnte...


    ...aber die Lösung mit dem Lüfter hat mir so nicht gefallen, der kleine Lüfter war zu laut. In der Vergangenheit habe ich für meine PC-Builds immer gerne Noctua-Lüfter verwendet, optisch nicht zwingend schön von der Farbe aber schöne Laufruhe, gute Kühlleistung.

    Von Noctua gibt es einen 40mm Lüfter der mit 5V betrieben werden kann, perfekt! Den Deckel vom Kawari nochmal neu gestaltet, jetzt sitzt der Lüfter oben im Deckel - wenn man eh schon dabei ist wird auch noch etwas an der Beleuchtung gearbeitet. Ein Lichtleiter zog ein, SIDKick und die Controller-Port-Abdeckung wurden nochmal neu gedruckt - der Schriftzug nun mit fluoreszierendem Filament (der vom Kawari ist gerade im Druck):

     


    Deckel zu! Arbeit erledigt:

     


    Verdammt, ich muss doch noch ein zweites Posting machen - Fortsetzung folgt - gebt mir 5 Minuten!

    :) Freut mich das es gefällt.


    Der Aufbau hat mir auch brutal Spaß bereitet, die nächste Ergänzung (Optik-Schnickschnack) ist schon in Planung - am BluePearl habe ich das gerade umgesetzt.


    Ich bezweifle auch das wir von der Kostensituation da eine Besserung spüren werden.


    Und... wo wir von den Kosten reden, ich habe mal das ganze grob überschlagen... IHR! seid! nun! Schuld! das! es! mir! gerade! etwas! schwindelig! geworden! ist! ;(

    Bin gerade selber erschrocken was da an Geld drin versunken ist.


    In Summe (Board, NuTube, Bauteile/Sockel/..., Kawari, SIDKick, R4AR SID, Gehäuse, Tastatur) sind wir bei gut 1200-1300Euro - uff... danke, das war mir so nicht bewußt.

    Das würde mich interessieren :thumbup:


    Ich finde die Evo Boards sehr Interessant.

    Sind mir Momentan nur zu teuer 😉

    Das "BluePearl" ist deutlichst günstiger - hat dafür ein/zwei Features weniger, bzw. anders implementiert, man muss auch mehr selber löten (SMD !).


    Ich mach dazu dann mal einen neuen Thread auf!

    Ich habe das Thema ja gar nicht zu Ende gebracht - erstmal hier das Finale:


    NuTube64 wurde eingebaut:

     



    :) Es leuchtet auch hübsch, irgendwie... cool :D


    Und das "fertige" System schaut nun so aus:

     


     


    Eingebaut sind nun:

    - Keyman64

    - SIDKick und 6581R4AR, durchs SIDKick kann das System über drei SIDs verfügen

    - VIC-II Kawari Large


    Kawari, SIDKick und die Controller-Powers/der Power-Switch fand ich zu nackt und deswegen sind da die Hütchen drauf.


    In der Zwischenzeit wurde schon ein weiteres Evo-Board aufgebaut: das BluePearl - falls das euch interessiert mache ich dazu auch ein Posting...

    Jo, das sind die beiden Teile - plus Gehäuse, plus SIDKick, plus Kawari, ... es kommt was zusammen.


    Wobei ich finde das nur das Board für sich unterm Strich nicht so brutal viel mehr kostet wie ein vergleichbar aufgebautes anderes Board.

    Um das ganze nochmal aufzugreifen, ich hatte einen zweiten Keyman (aufgebaut) und bei dem funktioniert alles - ich habe mir nun einen neuen ATMega bestellt und teste es dann mal mit dem.


    Aber mit dem funktionierenden Keyman steuere ich nun:

    - die 8 Kernalls

    - die 8 Charsets

    - umschalten zwischen "nur ein SID spielt" und "beide SIDs spielen gleichzeitig das gleiche" (wobei der zweite dann _nicht_ als solcher erkannt wird, sondern schlicht nur dazugeschaltet wird)

    - den Wechsel welcher der beiden SIDs der Primäre ist

    - ob das interne Cartridge-ROM genutzt wird oder das Externe


    Damit der Wahnsinn auch endgültig gekrönt wird kam gestern das an:

     



    NuTube64 - der "Vorverstärker" für den Evo64.


    Mal schauen ob ich eine Einweisung ins Irrenhaus bekomme :D

    Danke euch für den Hinweis!

    Ich hatte jetzt zwar den Keyman64 passend umgebaut bekommen (gewinkelte Pinleisten anstelle von geraden) - aber irgendwie ist da der Bock drin, es gehen drei/vier Tasten nicht und ich hab noch keinen Plan warum.

    Sooo... ich zimmer erstmal Bilder rein:





    Der Aufbau war easy, ich hatte ja den Teilesatz mitbestellt und es war alles ordentlich in Tütchen sortiert auf denen stand wo was hingehört.


    Natürlich habe ich trotz (sehr guter) Anleitung (die ich selbstredend _nicht_ gelesen habe) ein zwei Fehler gemacht (Lötbrücken nicht gesetzt, Jumper nicht gesteckt), die beim ersten Einschalttest mir genau eines präsentierten: einen schwarzen Bildschirm.
    Im Discord-Channel vom Evo64-Team wurde mir da aber innerhalb von wenigen Minuten geholfen und ich auf den rechten Weg gebracht :D


    Das Dingelchen läuft nun erstmal - es fehlen aber sämtliche "Goodies" die ich verbauen wollte:

    - Keyman64 - muss ich umbauen, es ist mit den Tastatursteckern zu hoch, paßt nicht unter die Tastatur, hier war das alte Plexilaser-Gehäuse für den 64er besser -> bot mehr Luft in der Höhe

    - LED-Matrix-Audio-Visualizer - hab ich einfach noch nicht verbaut, weil ich erst den Keyman untergebracht haben will

    - SIDKick - da baue ich mir gerade eine Gehäusedurchführung für die Klinkenbuchse, dann kommt der rein

    - Kawari-II - brauchte ein Firmware-Update, da ist aber was schief gelaufen, vermutlich wegen einer Einstellung von meinem Pi1541, der Ursache gehen wir noch auf dem Grund. Einen Rückfall auf "Basis-Funktion" konnte ich nicht forcieren, ich werde nun den Kawari etwas bebasteln das man ihn auslesen kann und dann das File an den Entwickler schicken. An einer Lösung wird aber gearbeitet :D


    da bin ich auch auf den Bericht gespannt ...vor allem interessiert mich die 9V AC-Funktion..

    Das habe ich mir noch gaaaar nicht angeschaut.


    Frage in die Runde: gibt es eine Alternative zum Keyman64 um z.B. Kernels umzuschalten (Charset..., ...), gibt es eine Alternative um einen Reset per Tastatur auszulösen?


    Wer bock hat... ich habe auch ein Video erstellt:

    Das Trioden-Board kostet übrigens schlappe 1000 $  ?(


    Geht mir auch immer so - wenn ich was suche, finde ich NIE was - und die Anderen sagen dann immer, dass ich es wohl falsch mache?!? Ja möglich - aber WAS kann man da falsch machen???

    Es ist schon manchmal seltsam - nundenn ich glaube das wäre auch so ein Fall für Aktenzeichen XY oder die X-Files :P


    Jan Beta - mich stört nur, dass ALLES englisch ist und ich es daher kaum verstehe - und es war ein bißchen viel drumherum und daher insgesamt etwas ZU lang, aber das ist MEINE persönliche Vorstellung!

    :) manchmal fände ich die Videos auf Deutsch auch besser/interessanter - aber gut, er hat sich für englisch entschieden. Die Zielgruppe ist da nat. auch größer :)


    Sooooo, heute habe ich mein Paket bekommen und... ausgepackt:






    Aufgebaut wird, denke ich, am Wochenende :)

    Spannend... ich hatte einen Tag danach gesucht und die Suche hab keinen Treffer, jetzt finde ich das Thema auch.


    Nja, viel wurde nicht geschrieben im F64 - das Video von Jan ist da schon interessanter, das hatte ich noch nicht angeschaut, aber ein paar andere die bei YouTube zu sehen waren.

    Mal abwarten wie das gute Stück dann ist wenn es real vor mir liegt - es wurde auf die Reise geschickt.

    Ich finds grundsätzlich sexy - der Preis... nundenn, ja, man muss dafür lange häkeln.



    Im F64 habe ich nichts dazu gelesen, oder das Board wurde unter irgendeinem anderen Namen dort erwähnt.