Hello, Guest the thread was 3k called and contains 30 replays

last post from AREA51HD at the

  • @Martin : wir brauchen eine neue Haupt-Kategorie!

    erledigt :thumbup:

    Eine ADMIN schläft nicht er ROOT

  • @Martin : wir brauchen eine neue Haupt-Kategorie!

    hier kommt das neue uStar-Board!

    Ich sags ja nur ungerne - aber übertreibt Ihr nicht ein klein wenig? :/

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / PS5 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • Ich sags ja nur ungerne - aber übertreibt Ihr nicht ein klein wenig? :/

    Warum ?


    ist doch nen neues Board . Da kann man schon mal ne neue Kategorie für aufmachen

    Eine ADMIN schläft nicht er ROOT

  • nicht das mit den Kategorien - ich meine das aufbauen - jedesmal muss dafür einer "sterben"... Und worin unterscheiden sich die Boards denn eigentlich noch - ausser im Formfaktor??

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / PS5 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • jedesmal muss dafür einer "sterben"

    das Argument ist so alt... - genausoalt, wie die Boards die ..in meinem Fall aus dem Schuppen von C64Doc kommen und gelinde gesagt "Sperrmüll" waren und nun aber ein neues Leben bekommen ;) ..was nutzt es einem völlig verrostetem C64 mit völlig verdreckter Tastatur, gebrochenem Gehäuse etc. jahrelang rumzuliegen und vor sich hin zu gammeln? ...ausserdem: "FALLS" es jemals knapp werden sollte, dann bestückt man halt einfach Sockel auf dem Board, steckt die ICs wieder zurück ...und sieheda! ..."fast" wie damals :D


    so - jetzt aber zu meinen Fortschritten:

    ganz schön knifflig, die Buchse für den Stick anzulöten

    guuut, dass ich ein schönes Mikroskop auf Arbeit hab


    joah - die meisten Kondensatoren, Dioden, Netzwerke sind drauf ...jetzt alle Sockel, dann alle Widerstände ...und der Rest


    man muss bei dem Board auch teilweise schon wieder ziemlich aufpassen, was man zuerst, und was danach lötet ...wie z.B. der Lautstärke-Poti und die Klinkenstecker-Buchse ...da muss man mitm Lötkolben mit einer seeehr feinen Spitze teilweise unter dem Poti löten...

    ..und wenn ich mir das so anschau, dann wird der At-Tiny auch lustisch :S

  • Na SOOOOLCHE Rechner und Boards meine ich ja auch gar nicht, aber ich denke, das sind nicht die Mehrheit der "dafür" geschlachteten Boards.

    Meine 20 Stück sind alle in Ordnung, gereinigt, geputzt, repariert - DAVON einen ausschlachten finde ich immer schon bedenklich. Aber wenn Du ein schon weggerostetes Board hast - das bietet sich dann natürlich an, aber wer hat die schon? Und ob die IC's auch noch funktionieren ist ja dann wohl die entscheidende Frage...


    Aber warst Du denn auch so gut, die Sockel überall drauf zu löten? Dann kriegst Du glatt das obligatorisch Bienchen!!! :D

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / PS5 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • und es geht weiter:



    die meisten Widerstände, Kondensatoren und fast alle Sockel sind gesetzt

    ein paar Sachen werden noch kompliziert, ...z.B. ist mir noch nicht ganz klar, ob man da wirklich ein Kabel ziehen muss vom "Modulator" neben dem VIC-II hin zur S-Video-Buchse? ...oder ob Matthias das auch auf dem Board verlegt hat?


    heute such ich mir erstmal Buchsen/Stecker für die ganzen Erweiterungen zusammen - Tape, IEC, 2. Joystick etc. wird ja nur an einer Pinleiste angesteckt werden können ...da hätte ich gern verpolungssichere Stecksysteme für

  • Das sieht doch schon mal sehr gut aus :thumbup:

    Klasse Arbeit .


    Verpolungssichere Stecker bzw. Stecksysteme wären natürlich gut :D

    Eine ADMIN schläft nicht er ROOT

  • nachdem man ja beim uStar hauptsächlich das LCD-Display nutzen soll, gibt es auf der Platine keine Verbindung zur S-Video-Buchse

    ..diese muss man also durch ein Kabel herstellen, falls man sie nutzen möchte


    auf dem Board ist aber wirklich alles SO knapp, das kaum Platz ist für Stecksysteme mit Verpolungsschutz

    in der Firma haben wir aber ein System von AMP namens Quick - davon haben wir zwar nur 4polige Stecker/Buchsen da, aber das passt, wenn man einen Kontaktstift einfach mit der Flachzange rauszieht


    zwischen Poti und PLA-Sockel passt die Wannenleiste "geraaade" so rein

    und die andere Seite kommt dann zwischen die Buchsenleiste für den PI und die S-Video-Buchse rein ...ich hoffe mal, dass ich die da noch rein krieg...sonst muss ich bissl feilen...


    und so sieht das ganze dann fertig zusammengesteckt aus:


    wenn die beiden Stecker drin sind, wird die Platine natürlich "dicker" ...aber ich denke mal, sobald ich nen LCD hab, wird man das Kabel nicht mehr so oft brauchen

    ausserdem muss ja der PI auch noch über die CIA .. der trägt auch ordentlich auf :whistling:

  • und wieder ein Update:


    soweit erstmal alles nötige bestückt ...ein kleiner 220µF fehlt noch ..direkt über der S-Video-Buchse, aber einen so kleinen hab ich nicht

    meine sind alle in der Grösse, wie der blaue oberhalb vom NE555 - Timer

    ..aber es sollte jetzt alles drauf sein, damit das Teil schonmal ein Bild erzeugen könnte?


    dann gehts jetzt ans IC-testen und nach und nach Inbetriebnahme - bin gespannt

  • Sehr schön 👍

    Da kannst ja mal den 4,3 Zoll Bildschirm anschließen

    Eine ADMIN schläft nicht er ROOT

  • Ich finde es schade das Matthias kein Cover für den uStar macht . Es soll aber ein 2Farb 3D-Druck Gehäuse kommen .


    Da bin ich mal gespannt ob mannstief Buchstaben gut lesen kann

    Eine ADMIN schläft nicht er ROOT

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!