Hello, Guest the thread was 244 called and contains 26 replays

last post from LarryL at the

Atari 1040 STF(M) & MEGA ST

  • Ich bin gerade dabei, mich mal ein klein wenig mehr mit meinen 16-Bit Atari zu beschäftigen - und habe festgestellt, dass Atari offenbar WESENTLICH komplizierter als AMIGA ist?!?
    Und GEM ist wesentlich spartanischer, als die Workbench... Man kann ja nicht mal sehen, wieviel Speicher im Rechner steckt, oder welches TOS?

    Ich könnte da ein klein wenig Nachhilfe brauchen... Bin schon daran gescheitert, mein MEGAFILE 60 in Betrieb zu nehmen - es heult zwar laut auf, wenn die Platte startet, gelbt flackert einige Sekunden, grün leuchtet und der Lüfter heult auch dauerhaft...
    ABER die Platte scheint nicht erkannt zu werden?!? Auf dem Desktop erscheint kein Symbol...

    Den MEGA ST4 kann ich gar nicht testen, da ich keine Tastatur zum Anschließen habe und ohne Tastatur passt meine Maus auch nirgendwo ran...

    Aber ich habe mal RELATIV günstig ein ACSI2SD bekommen, mit einigen Programmen drauf - aber selbst DAS kann ich nicht nutzen, weil ich damit irgendwie auch nicht klar komme - es sind 3 Partitionen auf der SD, die ich irgendwie wohl auch tauschen kann, aber das geht alles viel zu schnell beim Neustart und bis der Rechner jeweils hochgefahren ist, dauert es EWIG...
    Und offenbar sind auch nur auf der 1. Partition Programme, von denen ich aber kein einziges gestartet bekomme, weil offenbar irgendein Startprogramm FÜR Spiele zuerst startet, für das man irgendeinen Key braucht, den ich nicht habe und danach, wenn ich das beende reicht der Speicher nicht mehr aus, IRGENDETWAS zu starten...

    Also entweder ist ATARI nicht meins, oder was ich FÜR die Rechner habe, funktioniert nicht so wirklich...
    UND ich würde ja gerne mal ein Tool haben wollen, womit man den Rechner auch mal durchleuchten kann - sowas wie SYSinfo oder AIBB aus dem Amiga-Sektor... Was Speicher, OS-Version, CPU, Erweiterungen usw. anzeigt...

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • naja - es gibt diese Info-Tafel - ganz rechts oben in der Menüleiste ..die sagt einem zumindest, welche TOS-Version man gestartet hat

    der ST-E zählt auch brav beim Starten seinen Speicher hoch - da muss man halt hinguggen, dann weiss man, wie viel man hat


    ...und dass eine normale Megadrive noch funktioniert ist eher unwahrscheinlich ...erstmal Kondensatoren tauschen - und dann wird man die vermutlich neu partitionieren und formatieren müssen ..leider ;)

  • Shadow-aSc - ich hab ja (leider) keinen STE - nur 4 STF(M) - die zählen da leider nix hoch, egal, wie sehr ich auf den winzigen 14" Monitor mit dem extram zusammengestauchten Bild starre - aber vielleicht kann man bei nem 11" Bild das einfach nur nicht mehr erkennen?

    Und wenn ich auf INFO klicke wird mit angezeigt, dass ich Atari TOS habe und GEM die Oberfläche ist oder so ähnlich - eine Version habe ich da nicht erkennen können :S 8|


    Handbuch? Muss man darin etwa lesen? Das kann ich doch nicht...

    Danke für den Link - da ich nahezu nie Handbücher lese, bin ich auf sowas naheliegendes nicht gekommen - ich lerne lieber durch mitmachen und zuschauen - aber klappt alleine irgendwie nicht so richtig...

    MEGAFILE - ach stimmt, die Info hab ich auch schon mal bekommen, dass da wohl nix zu finden sein wird - formatieren wäre ja okay, aber müsste man da nicht überhaupt wenigstens das Symbol der Platte sehen?
    Wenn ich das ACSI2SD dran stecke - auch wenn ich damit sonst nicht klar komme - wird zumindest ein Symbol angezeigt und ich werde davor noch gefragt, ob ich Partition D...E auch C swappen will?!? Warum das eigentlich? Ich würde lieber alle 3 angezeigt bekommen?!?!

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • MEGAFILE - ach stimmt, die Info hab ich auch schon mal bekommen, dass da wohl nix zu finden sein wird - formatieren wäre ja okay, aber müsste man da nicht überhaupt wenigstens das Symbol der Platte sehen?
    Wenn ich das ACSI2SD dran stecke - auch wenn ich damit sonst nicht klar komme - wird zumindest ein Symbol angezeigt und ich werde davor noch gefragt, ob ich Partition D...E auch C swappen will?!? Warum das eigentlich? Ich würde lieber alle 3 angezeigt bekommen?!?!

    Um eine HD zu betreiben, muss ein Treiber installiert bzw von Diskette oder Platte geladen werden

    Wenn auf der Megafile keiner drauf ist, wird sie auch nicht erkannt - dazu müsste man den Treiber dann von Diskette laden (z.B. AHDI oder HD-Driver)


    Auf dem ACSI2SD scheint dann bereits ein Treiber installiert zu sein der beim Start geladen wird

    „Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs“ (The Blues Brothers)

  • Hab sowas schon befürchtet, dass a) auf der Platte nichts (mehr) drauf ist oder sie b) defekt sein könnte... Aber damit kommt dann gleich das nächste Problem...

    Zuerst mal muss ich herausfinden, was für ein TOS im Rechner steckt und dann irgendwoher die passenden Installationsdisketten auftreiben...
    Danke für den Link, ja, da kann ich zugreifen drauf und hab den ersten Teil mit den Begriffen auch schon mal überflogen... Oh man, so ein Haufen Text ;)
    Aber ohne Installationsdisketten komme ich eh nicht weiter.
    Allerdings habe ich ein Angebot bekommen, die Platte überprüfen und ggf. neu einrichten zu lassen, auch wenn ich fürchte, dass diese alten Teile nicht so wirklich lange mehr leben...

    Was wäre eigentlich die Festplattenähnlichste Alternative? Der UltraSatan? Und da gibts ja auch noch den UltraSaten mini - etwas günstiger, etwas kleiner - aber sonst das Gleiche?? Und würde der identisch einer Festplatte benutzbar sein??

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • es gibt doch auch diese ASCSI - Interfaces, wo man dann bequem 50pol. SCSI - Platten anschliessen kann statt der komplizierten MFM - HDDs?

    Ob nun alte MFm-PlTten an ACSI, oder SCSI-Platten über einen ACSI/SCSI-Adapter ändert erstmal nix an der grundsätzlichen Handhabung (Siehe Wiki Artikel beim VzEkC).

    Passende SCSI Platten sind aktuell wohl ähnlich schwer zu bekommen wie MFM Platten - und sterben tun die genauso…

    Alternativ könnte man IDE Platten über entspr. Adapter (die dann aber meist intern verbaut sind) anschließen. Kleine 2.5“ Platten bekommt man mit Geschick auch in einen 1040er rein (passt ja beim Falcon auch)


    Ich habe zwar die aktuellen Entwicklungen etwas verschlafen, aber ich würde auch heute noch Richtung UltraSatan tendieren.

    Ob Mini oder Maxi ist glaube ich egal (Unterschied? Anzahl SD-Karten?)

    Hat viele Vorteile (klein, zuverlässiger, Daten-Austausch mit PC)


    Aber überall gelten die Grundlagen aus dem Wiki-Artikel - der Atari sieht das Teil als Festplatte, egal ob MFM, SCSI, IDE, UltraSatan, etc.

    „Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs“ (The Blues Brothers)

  • Zuerst mal muss ich herausfinden, was für ein TOS im Rechner steckt

    Lies das Datum im Info Dialog ab und schau in den ersten Link den ich oben gepostet habe


    Oh man, so ein Haufen Text ;)
    Aber ohne Installationsdisketten komme ich eh nicht weiter.

    Ja, wer Lesen kann (und will) ist klar im Vorteil :D

    Die junge Generation kann ja nur noch Videos schauen - ich bevorzuge immer noch einen gut geschriebenen Text


    Das mit den Installationsdisketten ist so ein kleines Henne/Ei-Problem, hatte ich auch…

    Wenn man am PC (möglichst älter) kein richtiges Diskettenlaufwerk mehr hat, kann es schwierig werden.

    Du findest ja genug Disketten Images für Atari im Netz, aber die müssen ja auf 3.5“ Disk drauf

    Zum Glück kann der Atari, mit dem PC geschriebene DD-Disketten lesen


    das ist der Weg :star_041:

  • Da hab ich es nun endlich geschafft, mir eine ADF-Copy Hardware zu besorgen, mit der ich AMIGA-Disketten auf einer PC-Floppy beschreiben kann, da brauche ich die nächste Hardware für Atari-Disketten... NA TOLL....

    Nee, ADF-Copy nutzt zwar ein PC-Floppy-Laufwerk zum Be-Schreiben der Disketten, aber das ist über eine kleine Platine per USB am Laptop dran...aber ich GLAUBE.... ich habe für den Laptop VIELLEICHT sogar noch eine Floppy zum Wechseln - entweder DVD-Brenner, oder 2. Festplatte, oder Floppy... ich muss mal nachschauen.

    Florian112 - ich denke ja, da ist nur 1 MB RAM drin, wobei das für den STF(M) zutrifft und 2 von den STF - EINER der STF hat eine RAM-Platine eingebaut, was irgendwie kompliziert gegenüber dem Amiga aussieht, weil gelötet und irgendwie reingefummelt... =O


    LarryL - eben, daher tendiere ich auch zum Ultrasatan - und da der Mini auch etwas günstiger ist, würde ich den in die engere Wahl ziehen... Soweit ich das bei Lotarek sehen kann, hat der 2 SD-Steckplätze?!? Und wenn er wie eine Festplatte behandelt wird, ist ja dann auch nachladen von Programmteilen kein Thema - anders als beim SD2IEC am 64er...


    Shadow-aSc - mag sein, dass es diese Interfaces gibt, aber was kostet der Spaß? Und ja, ich hätte sogar 2 Ultra-SCSI Festplatten da - aber vermutlich brauche ich dann noch einen Ultra-SCSI 2 SCSI Adapter und die Platten waren auch schon Jahrelang im Industrieeinsatz und komme ich im Preis dann letztendlich nicht deutlich höher, als mit dem Ultrasatan?


    Aber jetzt müssen die Atari erst mal wieder etwas warten, denn die funktionieren ja zumindest alle recht gut - jetzt brauchen meine A500 erst mal neue Tastaturfolien, die gestern angekommen sind...

    Apropos Atari aber nochmal - theoretisch könnte ich doch das MEGAFILE60 per Kabel an den 1040 Stecken und IN den Ausgang vom MEGAFILE dann das ACSI2SD?
    Und wenn diese "Busverbindung" in Ordnung ist, müßte das ACSI2SD eigentlich auch erkannt werden, auch wenn die Festplatte im MEGAFILE frisch/gelöscht/unformatiert ist?
    Wenn ich dann auf einer SD ein funktionierendes System und ein paar Tools zur Festplatten analyse/Formatierung/Einrichtung hätte und vielleicht auch die Installationsdisketten fürs System - könnte ich mit dieser Zusammenstellung dann eventuell auch die Festplatte formatieren und einrichten?


    Und da ich schon am nerven und fragen bin - hätte vielleicht jemand so eine SD, die er kopieren und abgeben würde?

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • ich habe für den Laptop VIELLEICHT sogar noch eine Floppy zum Wechseln

    ..und denk dran, dass der Atari ein DD - Laufwerk hat - und kein HD - also 720kB DD - Disketten beschreiben ;)



    ich hätte sogar 2 Ultra-SCSI Festplatten da

    die sind vermutlich eh zu gross ...ich glaub der ASCSI-Controller kann nur Platten bis max. 500MB ..oder so

  • DD ist wie Amiga, nur dass der 880 kB schreibt, aber daher eben auch nicht DOS-kompatibel :(

    Und Festplattengröße: auch wie Amiga bei den alten Systemen - da soll partitionieren ganz guut helfen ;)

    Aber soweit bin ich ja eh noch gar nicht, aktuell tendiere ich zum Usatan... ;)

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • Oh man, was raten die Experten?
    Ultrasatan MINI - nur Micro-SD-Karten; Stromversorgung direkt vom Rechner möglich, aber bohren 6 löten ggf. - Preis ca. 82 Euro
    OOOODER:

    Ultrasatan extern - im Acrylgehäuse, kann MMC, SD und SDHC - aber doch nur über Adapter?!?!? - Stromversorgung USB-Steckernetzteil, extra Kabel zum Anschluß nötig - Preis ca. 84,25 € + 14 € Adapter für ST + Adapterkabel für MEGA 9,15 €

    Blöd am MINI ist, dass er komplett offen ist und dass man ihn evt. beschädigen kann, beim Umstecken von einem Rechner auf den Anderen und dass NUR Micro-SD-Karten gehen - dafür ist der Andere teurer UND braucht immer noch spezielle Kabel/Adapter...

    WAS nimmt man am Besten?!?

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

  • extern sowieso - aber MINI oder den "normalen" war ja meine Frage - den MINI kann ich auch direkt an jedes Gehäuse stecken auf die ACSI-Buchse - für den "normalen" brauche ich aber 2 verschiedene Adapter, wenn ich das richtig gelesen habe?! Weil offenbar der für den MEGA ein anderer ist, als für die 1040er...

    :thumbup: Atari 800XL / Atari 1040 STF(M) / VIC20 / C64 / C128(D) / C16 / C+4 / Amiga 500(+) / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PSone / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / GameCube / Wii / WiiU / Switch - hab ich! :thumbup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!